200403: Landesgalerie Niederösterreich

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, Ausstellung, eigene Beiträge

03-04-2020: Mein erster Beitrag auf meinem neuen Format atkultur:

Während alle Museen derzeit geschlossen sind bietet dieser Beitrag die Möglichkeit, einen Eindruck von der neuen Landesgalerie Niederösterreich in Krems an der Donau zu bekommen. Hier gehts zum Video.
Freue mich über Kommentare zu dem Video. Grüße Andreas Theiner

Instrumentensammlung der Neuen Burg in Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, Ausstellung, eigene Beiträge

Die Instrumentensammlung in der Neuen Burg ist ein Teil des Weltmuseums und gehört somit zum KHM Kunsthistorischen Museum. Eindrucksvoll ist Kunstfertigkeit der Instumentenbauer.

Prunksaal der Nationalbibliothek in Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, Ausstellung, eigene Beiträge

der Prunksaal der österreichischen Nationalbibliothek! Dieser wurde im Auftrag von Karl VI. 1723-1726, geplant von Johann Bernhard Fischer von Erlach, im Bereich der Hofburg errichtet. Die Fertigstellung erfolgte nach dem Tod von J. B. Fischer von Erlachs durch seinen Sohn Joseph Emanuel.

Die Augustinerkirche in Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Sie ist ein Zentrum der Kirchenmusik in Wien. Die von aussen fast unauffällige Augustinerkirche in der Wiener Innenstadt im Komplex der Hofburg.

der Zauberflöten-Brunnen am Mozartplatz

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Der Zauberflöten-Brunnen, auch Mozart-Brunnen genannt, liegt knapp außerhalb der Paulanerkirche, zwischen Wiedner Hauptstraße und Favoritenstraße. Mitten in der Mozartgasse stellt er das Zentrum des Mozartplatzes dar.

Ist das nicht ein Ausdruck von INNIGKEIT? Einerseits das Flötenspiel des Tamino, andererseits die Umarmung der Pamina.

die Mariensäule am Jodok Fink Platz im 8. Bezirk

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Die Mariensäule am „Piaristenplatz“ (eigentlich Jodok Fink Platz) in der Josefstadt. In diesem Jahr habe ich mich dem Thema Votivbauten für die Überwindung von Unheilsereignissen vermehrt gewidmet und war überrascht wieviele oft bekannte Objekte so einen Hintergrund haben.

Blicke im KHM Wien (kunsthistorischen Museum)

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, Ausstellung, eigene Beiträge

Habe noch eine Fotoserie aus dem Mai gefunden, die ich nie veröffentlicht habe: Das Kunsthistorische Museum (kurz KHM) ist ein Baujuwel der Ringstraßenzeit. Es wurde gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum errichtet, um die wertvollen Sammlungen der Habsburger stilgerecht in Szene zu setzen. Die Planung stammt von Carl von Hasenauer und Gottfried Semper deren Projekt den 1870 augelobten Wettbewerb gewann. Die Museen wurden 1891 eröffnet

Das Beethoven-Denkmal in Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Die Gesellschaft der Musikfreunde engagierte sich kurz nach Errichtung des Musikvereines für die Aufstellung ein Beethoven-Denkmales. Es wurde ein Komitee gegründet und 1871 ein Wettbewerb ausgeschrieben, den Caspar von Zumbusch für sich entscheiden konnte. 1880 schließlich wurde das Denkmal, am Beethovenplatz zwischen Konzerthaus und Stadtpark, feierlich enthüllt.

Der Tilgner-Brunnen am Karlsplatz in Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

der „Froschbrunnen“ – eigentlich Tilgner-Brunnen steht am Karlsplatz etwas abseits der Hauptwegeführung. Er wurde 1902 als Andenken an Viktor Oskar Tilgner (1844 -1896) einem der wichtigsten Bildhauer der Ringstraßenära errichtet.  Tilgner erreichte auch Berühmtheit durch seine Portraitbüsten. Die Ausführung des Brunnens erfolte nach einem von Tilgner selbst gestalteten Modell.

Das Palais Kinsky auf der Freyung 1010 Wien

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Das Palais Kinsky ist ein Barockpalais schräg gegenüber des Schottenstiftes Es wurde 1713 bis 1719 von Johann Lucas von Hildebrandt für Graf Daun erbaut. Nach mehreren Eigentümerwechseln kam es Ende des 18. Jahrhunderts in den Besitz der Familie Kinsky. Heute gehört es der Karl Wlaschek Stiftung und ist berühmt als Kunstauktionshaus.

der Karl Borromäus Brunnen im 3. Bezirk

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Architektur, eigene Beiträge

Der Karl Borromäus Brunnen, am Platz vor dem Bezirksamt des 3. Bezirkes, wurde 1904 zum 60. Geburtag von Bürgermeister Karl Lueger gestiftet und der Grundstein gelegt. Karl Borromäus ist sein Namenspatron und der Platz wurde auch auf Karl Borromäus Platz umbenannt. Fertiggestellt und eröffnet wurde der Brunnen schließlich 1909. Die ganze Anlage stellt ein bemerkenswertes Gesamtkonzept dar, mit der kreisrunden Einfassung und dem abgesenkten Brunnenbereich. Es ist auch eine bliebte regionale kühle Stadtoase.